Narrenkartenverkauf
23. Januar 2018
zurück zur Übersicht

Goldener Guller 2018

Neben Plakate werden auch Kurzfilme prämiert.

Bereits zum vierten Mal schreibt die Narrenzunft Rottweil den Rottweiler Aktions- und Medienpreis „Der Goldene Guller“ aus. Rottweil gehört zu den Hochburgen der schwäbisch-alemannischen Fasnacht. Tausende strömen an der Fasnet ins Städtle, um dem Treiben der Narren zuzusehen. Auf gut schwäbisch: „Dia Fasnet isch ebbes ganz Bsondres“. Heimat, Tradition, Brauchtum aber auch Teamgeist, Zusammenhalt über Generationen hinweg und emotionale Bindung prägen die Fasnet.

Trotz der ausgelassenen Stimmung und hoher Publizität bestechen die Fasnetsumzüge und Narrensprünge auch durch eine entspannte Atmosphäre verbunden mit wenig unerfreulichen Randerscheinungen. Eine dieser Begleiterscheinungen ist die Verbindung zwischen exzessivem Alkohol-Konsum und Jugendlichen. Narrenzunft, Polizei und Stadtverwaltung konnten in den letzten Jahren beobachten, dass sich speziell am Schmotzigen Donnerstag die Lage etwas entspannt – das Thema bleibt gleichwohl ein Thema, das in Rottweil bewegt und mehr denn je die Aufmerksamkeit, Courage und gesellschaftliche Beachtung verdient.

Folgerichtig hat die Narrenzunft entschieden, mit freundlicher Unterstützung der Polizei und der Stadtverwaltung der Stadt Rottweil die Ausschreibung zum Goldenen Guller wieder ins Rennen zu schicken. Die Ausschreibung wendet uns an die Klassenstufen 8-12/13 (Kursstufe).

Medien verändern den Alltag und Medien selbst verändern sich teilweise rasant – deshalb haben die Verantwortlichen bei der Narrenzunft entschieden, neben der Kategorie „Plakat“ dieses mal auch „Kurzvideos“ zu bewerten und auszuschreiben, damit möchten die Zunft der wachsenden Medien-Kompetenz junger Menschen Rechnung tragen.

Die Ausschreibung läuft unter dem Motto: „Rottweiler Fasnet im Blick:  HuHuHu oder zuviel Nebel im Kopf?“. Die eingereichten Arbeiten setzen sich kritisch, selbstkritisch, humorvoll und zeitgemäß mit dem Thema Alkohol/Drogen und Rottweiler Fasnet auseinander. Den Autoren und Künstlern ist dabei die technische und handwerkliche Herangehensweise selbst überlassen.

Ausgeschrieben wir in zwei Alterskategorien: Klassenstufen 8-10 und Klassenstufen 11-13 (Kurzstufe). In beiden Altersklassen werden Arbeiten in beiden Kategorien bewertet (Kurzfilm bis max. 180 Sekunden und Plakat, Format Din A3). Preisgeld pro Kategorie und Alterstufe: 1. Platz: 200 Euro, 2. Platz 150 Euro, 3. Platz 150 Euro.

Von der Narrenzunft Rottweil wird eine fachkundig besetzte Jury benannt, die alle Entwürfe nach bestem Wissen und Gewissen begutachtet. Die Preisträger werden sowohl in der Öffentlichkeit benannt als auch auf den üblichen Publikationswegen veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 30. April 2018.

Alle relevanten Rottweiler Schulen wurden im Dezember informiert. Sollte es Schulen oder Schüler geben, die noch weitere Informationen brauchen wenden sich am besten an die E-Mail-Adresse: goldenerguller@narrenzunft-rottweil.de, unter dieser E-Mail-Adresse können auch Informationen und die Ausschreibungsunterlagen angefordert werden.